*
Logo
blockHeaderEditIcon
Slider-01
blockHeaderEditIcon

Radiästhetische Fachausbildung

Radiästhesie bezeichnet die Fähigkeit jedes Menschen, bestimmte, in der Natur und im Raum vorkommende Einflusszonen mittels eines geeigneten Instgruments (z.B. Wünschenrute, Tensor) anzuzeigen. Das Messinstrument ist in jedem Fall der menschliche Körper.

Wozu dient Radiästhesie?

Sie dient zum aufspüren von geobiologischen sowie für elektrobiologischen Einflüssen und deren Wirkung auf den Menschen. Den Zusammenhang von geopatischen Einflüssen und Krankheitsgeschehen kann man der Vielfalt von wissenschaftlichen Hinweisen entnehmen.

Bei der geobiologischen und elektrobiologischen Beratung von Grundstücks-, Schlafplatz- und Arbeitsplatzuntersuchungen werden die natürlichen und künstlichen Einflüsse des Standortes analysiert und beurteilt und den Kunden Tipps gegeben, wie im Einzelfall die Belastungen minimiert oder beseitigt werden können.

Unter die radiästhetische Fachausbildung zählt unter anderem auch der Umgang mit dem Tensor (Wünschelrute)

Kommende Termine
blockHeaderEditIcon
Keine Termine
Startseite-Block-08
blockHeaderEditIcon
 

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail